Ja, wenn das so ist…Herr Flüchtling!

Asylbewerber frieren bitterlich

Lageso: Flüchtlinge wollen lieber zurück, als in der Kälte zu warten – B.Z. 05.01.2016

 

Seitdem das Wetter umgeschlagen hat und es bitterkalt in Berlin geworden ist, hat sich die Situation der Flüchtlinge am Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso) merklich verschlechtert. Sie frieren seit Montag bitterlich, wenn sie für Schlafplätze, Geld, Krankenscheine und Asyl-Termine anstehen.

Das sind dann die Asyl-Verfahren, die schnell beendet werden können!

 

Nach Artikel 16a des Grundgesetzes (GG) der Bundesrepublik Deutschland genießen politisch Verfolgte Asyl.

Allgemeine Notsituationen wie Armut, Bürgerkriege, Naturkatastrophen oder Perspektivlosigkeit sind damit als Gründe für eine Asylgewährung grundsätzlich ausgeschlossen.

Denn das sind zweifelsfrei keine politisch Verfolgten…!

 

Man sollte Denen deshalb 500 Euro in die Hand drücken und am nächsten Flughafen in den Flieger in Richtung Heimat setzen. 

 

Vielleicht haben die Gutmenschinnen noch ein Paar selbst gestrickte warme Socken…

…als „Giveaway“?!

 

© Thomas Hofmann – Der Kritische Kommentator 2016

 

Die Asyl-Krise – Daten – Fakten – Folgen – Hinweise!

Die Wahrheit über das Asyl-Chaos und was wir alle dagegen tun können

 

 

Die Asylkrise – JF 2015 – Flyer

 

  • Bilder_Slider-Asyl3
  • Bilder_Slider-Asyl
  • Bilder_Slider-Asyl2

Bis zu 1,5 Millionen Asyl-Einwanderer pro Jahr? Monat für Monat kommt die Einwohnerschaft einer Großstadt als Asylbewerber nach Deutschland. Nur ein Prozent sind echte politisch Verfolgte. Zwei Drittel der Asylbewerber sind Muslime. Vier Fünftel der Asyleinwanderer sind alleinstehende junge Männer. Über den Familiennachzug können aus 1,5 Millionen in wenigen Monaten 7,5 Millionen werden. Folge: Die Einwanderer werden sich nicht integrieren, sondern Parallelgesellschaften in Deutschland gründen.

Glauben Sie nicht an das Märchen von den „hochmotivierten jungen Fachkräften“, das uns von Wirtschaftslobbyisten und Politikern erzählt wird. Nach offiziellen Zahlen sind weniger als zehn Prozent der Asyl-Einwanderer sofort arbeits- oder ausbildungsfähig. 20 Prozent sind sogar Analphabeten.Die Lage ist bereits schlimm – und sie wird noch schlimmer! Alle Informationen dazu finden Sie im Faltblatt „Die Asyl-Krise. Die Wahrheit über das Asyl-Chaos und was wir alle dagegen tun können“, das sie gratis auf dieser Internetseite bestellen können!

Das Faltblatt klärt nicht nur über das Asyl-Chaos auf, es zeigt auch, wie wir wieder aus dem Schlammassel herauskommen, in das uns die Bundesregierung gestürzt hat. Mit diesen sieben Maßnahmen ziehen wir gemeinsam die Asyl-Notbremse:

  1. Rede an die Nation mit offizieller Erklärung durch die Bundeskanzlerin, daß Deutschland keine weiteren Asylbewerber mehr aufnehmen kann.
  2. Ausrufung des Katastrophenfalls und Einsatz von Bundeswehr und Zivilschutz zur Wiederherstellung der Kontrolle über die Staatsgrenzen.
  3. Schließung der deutschen Staatsgrenze für Ausländer ohne Einreiseerlaubnis nach geltendem Recht – notfalls mit Grenzzäunen. Sicherung der europäischen Außengrenzen und Wiederherstellung des Dublin-Systems.
  4. Nothilfe – Unterstützung der Grenz- und Anrainerstaaten bei der Sperrung der Schleuserrouten und bei der Rückführung noch auf dem Weg befindlicher illegaler Einwanderer. Sofortiger Ausbau der humanitären Hilfe für Kriegsflüchtlinge in den Krisenstaaten.
  5. Ausnahmslose Abschiebung abgelehnter Asylbewerber ohne Vorankündigung. Entscheidungen über Asylanträge im Eilverfahren in Transitzonen an der deutschen Staatsgrenze.
  6. Abbau von Anreizen zum Mißbrauch unseres Sozialsystems durch Beschränkung von Familiennachzug und Geldleistungen für Asylbewerber, Aufhebung des Arbeitsverbotes und Pflicht zu gemeinnütziger Arbeit.
  7. Grundgesetzänderung zur Verschärfung des Asylrechts: Einfachgesetzliche Regelung wie in den meisten europäischen Staaten statt individuellen Grundrechtsanspruchs auf Asyl.
Zeigen Sie Ihren Freunden, Bekannten, ihrer Familie, den Nachbarn mit diesem Faltblatt die Wahrheit über das Asyl-Chaos und was wir noch tun können! Informieren Sie sich regelmäßig aus der unabhängigen Wochenzeitung JUNGE FREIHEIT, die schonungslos über das Asyl-Desaster berichtet. Bestellen Sie sich gratis Faltblätter zum Verteilen und ebenso gratis und unverbindlich ein Probe-Abo der JUNGEN FREIHEIT. Sie gehen damit keinerlei Verpflichtungen ein, lernen aber kritischen unabhängigen Journalismus kennen, den wir heute dringend brauchen!
Aktuelle Zahlen finden Sie unter diesem Link:

Asylgeschäftsstatistik 11/2015

 

© Thomas Hofmann – Der Kritische Kommentator 2015

 

Wenn die tiefschwarze Blockschokolade im Regal als Weiße Trauben-Nuß verkauft wird!

Das Kreuz muss an die richtige Stelle

BAMF Personalrat spricht Asylverfahren Rechtstaatlichkeit ab – Die Welt 12.11.2015

 

 

Was hier – im Land der Dichter & Denker – gerade abgeht, könnte man mit einer schlechten Porno-Film-Produktion, mit Budget-Problemen, vergleichen.

 

 

Der HIV-Positiv verseuchte Darsteller…

…braucht bloß beim Fragebogen nach HIV…

…sein Kreuz im Kasten Nein zu machen…

…ohne ein ärztliches Attest zu zeigen!

 

Dann kann er sogleich mitvögeln!

 

Und wenn dann die Kreuze gestellt werden…

…ist nicht nur der Film im Kasten…

…sondern die Darsteller noch viel länger!

 

 

© Thomas Hofmann – Der Kritische Kommentator 2015

 

 

 

In diesem Saustall muss richtig durchgekehrt werden!

Erst durchs Asylantenheim und dann durchs Amt

Ausweise verschwunden: Behörden-Chaos hindert Flüchtlinge an der Ausreise – Focus 26.10.2015

 

 

Hier in diesem Land – weiß die Linke nicht mehr – was die Rechte nicht macht!

 

Man muss sich wirklich fragen – wann gingen die „Deutschen Tugenden“ verloren…

…wie konnten wir ein Land so toll aufbauen?!

 

Weshalb nun alle Tauben und Fußkranken zu Uns wollen….

 

© Thomas Hofmann – Der Kritische Kommentator 2015