Weiterhin süße Albträume in Sachen Islamisierung!

Zuckerfest

Historiker schlägt muslimisches Fest als Feiertag vor – Die Welt 28.12.2015

 

Als Konsequenz aus der Flüchtlingskrise hat der Historiker Michael Borgolte einen muslimischen Feiertag in Deutschland angeregt. „Ich könnte mir vorstellen, dass man, wenn der Anspruch der muslimischen Mitbürger auf Partizipation zunimmt, etwa das muslimische Zuckerfest als gesetzlichen Feiertag einführt“, sagte Borgolte, der an der Berliner Humboldt-Universität Mittelalterliche Geschichte lehrt, der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“.

Die Absurditäten und Unverschämtheiten werden immer deutlicher!

So langsam eitern die wahren Beweggründe raus, was man mit der sog. Flüchtlingskrise bezweckt – die Islamisierung durch die „Kalte Küche“!

Von mir aus – können die gerne islamische Feiertage machen – jeden Tag!

Im Zweifel müssen die dann halt Urlaub nehmen – wenn die Moslems einer Produktivtätigkeit nachgehen!

Wenn wir aber nun gesetzliche Feiertage einführen – was ja genau genommen gemeint ist –  also – einen Nichtarbeitstag ohne einen Urlaubstag verplempern zu müssen – dann sollten, dann müssen wir erstmal mit dem Judentum und deren Feiertagen anfangen!

Deshalb sollten wir als Erstes…

…jüdische Feiertage einführen! 

Denn das ist Deutschland den Juden wahrhaftig schuldig….

 

© Thomas Hofmann – Der Kritische Kommentator 2015

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s