Ein Toter und ein Schwerverletzter – wegen Nichtigkeit!

POLIZIST ERSTOCHEN

Die Todesnachricht verbreitete sich wie ein Lauffeuer – Die welt 25.12.2015

 

Tragödie an Heiligabend im hessischen Herborn: Am Morgen wird am Bahnhof ein Polizist erstochen, ein weiterer schwer verletzt. Wegen der Nichtigkeit einer Fahrkartenkontrolle….

Der mutmaßliche Täter sei strafrechtlich schon mehrfach in Erscheinung getreten und habe zum Zeitpunkt der Tat unter Bewährung wegen Gewaltdelikten gestanden. Er war den Angaben zufolge außerdem betrunken und hatte 1,5 Promille Alkohol im Blut.

Das ist Deutschland liebe Bürger – hier gilt Täterschutz vor Opferschutz!

Denn der Staat kümmert sich in 5 Sterne-Luxus-Anlagen um die Täter und die Bürger müssen sich in Vereinen ehrenamtlich um die geschundenen Opfer der Kriminellen kümmern! Denn dafür hat der Staat kein Geld und scheinbar kein Interesse! 

WEISSER RING e. V.

 

Hier werden die Opfer zu Tätern …

…und die Täter zu Opfern…

 

siehe auch:

LKA-HE: Polizeibeamter durch Messerstiche tödlich verletzt – Pressemitteilung 24.12.2015

 

© Thomas Hofmann – Der Kritische Kommentator 2015

Ein Gedanke zu “Ein Toter und ein Schwerverletzter – wegen Nichtigkeit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s