Mama Merkels Sommermärchenstunde wird für beendet erklärt!

Die Laola-Welle ist durch und die Kuscheltiere sind alle

Stadt Vreden stellt „Flüchtlings-Ultimatum“ – RP Online 27.11.2015

 

In einer bislang beispiellosen Direktheit klagt der Bürgermeister der münsterländischen Kleinstadt Vreden in einem Brandbrief über Probleme mit Flüchtlingen. Besonders allein reisende junge Männer sorgten für Konflikte, sagt er.

 

Bürgermeister droht mit Aufnahme-Verweigerung

 

„Ich fordere Sie darum auf, Zuweisungen an die Stadt Vreden ab dem 1. Dezember nur noch nach meiner vorigen Zustimmung auszusprechen und ab diesem Zeitpunkt unabgestimmte Zuweisungen zu unterlassen!“

 

Andernfalls müsse die Aufsichtsbehörde damit rechnen, dass die Aufnahme verweigert werde. Zudem behalte er sich bei der Missachtung seiner Forderung vor, rechtliche Schritte einzuleiten und vor das Verwaltungsgericht in Münster zu ziehen.

 

 

Da hat Einer „die Schnauze gestrichen voll“…

…von diesem Asyl-Wahnsinn!

 

© Thomas Hofmann – Der Kritische Kommentator 2015

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s