Mehr Patriotismus wagen!

Vernan Walters US-Botschafter

…über den ehemaligen US-Botschafter in Bonn!

 

 

In Anlehnung an die Rede Willy Brandts!

Hört Willy Brandt einfach mal zu – er ruft uns zu….

er nimmt uns in die Pflicht!

 

 

Wir haben es wahrlich verdient…

…die Demokratie und den Patriotismus!

 

 

Merkel zerstört Europa!

„Ich habe tiefe Sorge um die Zukunft der europäischen Zivilisation.
Es geht um nichts Geringeres“

Zitat Václav Klaus – 2003 bis 2013 tschechischer Staatspräsident,

in einem – von ihm verfassten – Artikel in der Welt

vom 20.09.2015

 

Die Deutschen glauben an eine reibungslose Integration der Migranten.

Sie werden sich noch wundern – und die Europäische Union

in ernste Schwierigkeiten bringen!

 

Artikel des Herrn Klaus hier anklicken!

 

Die politischen Machthaber wollen mit einem „Neuen Volk“

ihr „Neues Europa“ bauen…

…billig in der Unterhaltung und leicht zu steuern!

 

Und die Völker Europas werden weinen…

Tränen

Dr. Albert Schweitzer, Friedensnobelpreisträger

Hör zu weißer Mann!
“ Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, die Leiden von Afrika zu lindern. Es gibt etwas, das alle weißen Männer, die hier gelebt haben, wie ich, lernen und wissen müssen: dass diese Personen eine Sub-Rasse  sind (Subspezies).

Sie haben weder die intellektuellen, geistigen oder psychischen Fähigkeiten, um sie mit weißen Männern in einer beliebigen Funktion unserer Zivilisation gleichzusetzen oder zu teilen. Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, ihnen die Vorteile zu bringen, die unsere Zivilisation bieten muss, aber mir ist sehr wohl bewusst geworden, dass wir diesen Status behalten: die Überlegenen und sie die Unterlegenen.

Denn wann immer ein weißer Mann sucht unter ihnen als gleicher zu leben, werden sie ihn entweder zerstören oder ihn verschlingen. Und sie werden seine ganze Arbeit zerstören. Erinnert alle weißen Männer von überall auf der Welt, die nach Afrika kommen, daran, dass man immer diesen Status behalten muss: Sie der Meister und sie die Unterlegenen, wie die Kinder, denen man hilft oder die man lehrt. Nie sich mit ihnen auf Augenhöhe verbrüdern. Nie Sie als sozial Gleichgestellte akzeptieren, oder sie werden Dich fressen. Sie werden Dich zerstören. “
Dr. Albert Schweitzer, Friedensnobelpreisträger 1952 in seinem Buch 1961, From My African Notebook.

„Einigkeit, Recht und Freiheit – für das deutsche Vaterland!“

Die Nationalhymne der Bundesrepublik Deutschland

Franz Joseph Haydn (links) und August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (rechts)
Komponist: Joseph Haydn (1732-1809)
Textdichter: August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874)

Die deutsche Nationalhymne in der aktuellen Fassung ist die dritte Strophe des Deutschlandliedes (festgelegt durch den Schriftwechsel vom 19. beziehungsweise 23. August 1991 zwischen Bundeskanzler Kohl und Bundespräsident von Weizsäcker, veröffentlicht im Bulletin des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung Nr. 89/1991 vom 27. August 1991).

Der Text der Nationalhymne lautet:

Einigkeit und Recht und Freiheit
für das deutsche Vaterland!
Danach lasst uns alle streben,
brüderlich mit Herz und Hand!
Einigkeit und Recht und Freiheit
sind des Glückes Unterpfand:
Blüh im Glanze dieses Glückes,
blühe, deutsches Vaterland!

Die Nationalhymne der Bundesrepublik Deutschland